D1-Juniorinnen unterliegen 0:2 gegen Heessen.

Die erfolgreichen U13-Juniorinnen mussten während der Winterpause einen großen Aderlass verkraften. Insgesamt 4 Mädchen, darunter 2 absolute Leistungsträgerinnen verließen aus unterschiedlichsten Gründen den Verein. Hinzu kam, dass Sarah sich beim Aufwärmen verletzte, so dass eine komplett neuformierte Mannschaft gegen den Mitfavoriten aus Heessen auflief. Dies war dem Team dann auch deutlich anzumerken und nach wenigen Minuten lag man 0:1 zurück. Im Anschluss entwickelt sich aber ein Spiel auf Augenhöhe und die JSG-Mädchen vegaben mehrfach die Chance zum Ausgleich. Kurz vor Schluss gelang den Hammerinnen dann das glückliche 2:0.
Bereits am Montag folgt nun das zweite Meisterschaftsspiel gegen Senden und am Mittwoch gehts im Kreispokalviertelfinale gegen Seppenrade. Also wenig Zeit für das Trainerteam die neue Truppe so zu formieren, dass sie an die erfolgreiche Hinrunde anknüpfen kann.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein von A.Weiß. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.